Naturgemäßes Obstbaumschnitt-Seminar mit Michael Grolm

Um regelmäßig im Herbst leckere Sachen aus unseren heimischen Äpfeln, Birnen, Zwetschgen etc. machen zu können, müssen wir uns um die Bäume kümmern. Wie genau man sich, sowohl um junge, als auch alte Obstbäume kümmert, erklärt Dipl.-Ing. agr. Michael Grolm in seinem “Naturgemäßen Obstbaumschnitt-Seminar” (http://www.obstbaumschnittschule.de/), organisiert vom Verein zur Erhaltung bedrohter Tierarten und ihrer Lebensräume e.V. Tübingen (kurz VEbTiL).

Das 2 1/2-tägige Seminar wird vom Fr. 14. Februar – So. 16. Februar 2020 stattfinden.

Am Freitag (Nachmittag) reden wir (bzw. Micha redet vor allem) erst mal über die Grundlagen/Theorie des Obstbaumschnittes (Wuchsgesetze etc.). Am Samstag und Sonntag schneiden alle Teilnehmer selber Bäume. Am Samstag Jungbäume, am Sonntag Altbäume.

Um effektiv arbeiten zu können, muss die Teilnehmerzahl auf 24 Personen begrenzt werden. Unkostenbeitrag: 150 € (Ermäßigt: 100 €).

Theorie und Praxis finden in Tübingen statt. Genaueres nach der Anmeldung.

Übrigens, auch wer schon mal bei dem Seminar mitgemacht hat – es lohnt sich trotzdem nochmal das alte Wissen aufzufrischen – oft genug steht man dann ja doch unschlüssig vor dem Baum und überlegt, wie genau das jetzt nochmal war.

Anmeldungen bitte ausschließlich an: NinaPietsch@mail.de